130614Gilde1Harburg – Großer Zapfenstreich für Gildekönig Peter Kreitmayr. Das traditionelle Ritual mit Trommelwirbel, Fackelschein und Nationalhymne

vor dem Rathaus zu Ehren des scheidenden Gildekönigs ist einer der feierlichsten Momente des Vogelschießens. Die Zeremonie geht auf eine alte Landsknechttradition zurück und ist nur herausgestellten aus dem Amt scheidenden 130614Gilde2Persönlichkeiten vorbehalten. Bundespräsidenten, Verteidigungsminister und eben die Könige der Harburger Schützengilde bekommen diese Ehrung. In Harburg geht es danach traditionell ins Rathaus, wo am Freitagabend im großen Sitzungssaal nach der symbolischen Schlüsselübergabe durch Harburgs „Bürgermeister“ Thomas Völsch Kartoffelsalat und Würstchen aufgetischt wurden. Der 1. Patron der Gilde, Michael Gögel, konnte bei dieser Gelegenheit gleich vier Schützen zu neuen Ehrenmitglieder der Harburger Schützengilde machen. Diese Auszeichnung, die es für besondere Verdienste um die Gilde gibt, bekamen Horst Mönke, Hermann Stein, Klaus Wiegels und Otto Dunkel. zv