130611BehoerdeWilhelmsburg - Die ersten von insgesamt 1320 Beschäftigten der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt und 370 Mitarbeiter des Landesbetriebs Geoinformation und

Vermessung sind im neuen Bürogebäude in Wilhelmsburg angekommen. Bis Ende Juli werden alle Mitarbeiter in ihren neuen Büros an der Neuenfelder Straße sein.

Der gesamte Umzug ist etappenweise an insgesamt sechs Wochenenden geplant. Jeweils freitags ab 12 Uhr bis Montagvormittag sind deshalb die jeweils betroffenen Ämter nicht durchgehend erreichbar.

Am Freitag, den 14. Juni zieht das Amt für Immissionsschutz und Betriebe, das Amt für Natur- und Ressourcenschutz sowie die Leitstelle Klimaschutz (bisher Stadthausbrücke) um.

Am  21. Juni sind das Amt für Bauordnung und Hochbau, die Präsidialabteilung und  die Pressestelle; sowie die Zentralverwaltung (bisher Stadthausbrücke) dran.

Es folgen am 28. Juni das Umweltamt (bisher Billstraße) und am 19. Juli der Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung (bisher Sachsenkamp).

Die neue gemeinsame Adresse lautet: Neuenfelder Straße 19, 21109 Hamburg. dl