130611(spieleEhestorf – Fast vergessene Spiele wieder erleben. Das ist bei "Spielzeit! Historische Kindertage" die Idee. Am 22. Und 23. Juni werden im Freilichtmuseum am Kiekeberg die

Spiele der Großeltern wieder lebendig. Kinder können sie erleben und sich beim Hufeisenspiel oder dem Balancieren auf einem Fass beweisen. Auch Klassiker wie Sackhüpfen sind dabei.

Sicher ist: Es wird jede Menge Bewegung und Geschicklichkeit von den kleinen Gästen verlangt.

 

Ab 25 Juni heißt es dann bis zu 4. August „Sommerspaß“ auf dem Kiekeberg. Sechs Wochen lang laden täglich außer montags wechselnde Aktionen Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Mitmachen und Entdecken ein. Der Sommerspaß am Kiekeberg bietet auf dem Museumsgelände und in den historischen Häusern ein abwechslungsreiches Programm für die Sommerferien.

Beim Kochen über dem offenen Feuer können Kinder alte Gerichte neu entdecken, in der Museumsbäckerei lernen sie leckeres Gebäck selber zu machen. Beim Basteln, Weben, Fingerhäkeln und Filzen entstehen lustige und nützliche Dinge, die die Kleinen anschließend mit nach Hause nehmen können. Ganz nebenbei lernen sie dabei eine Menge über Handwerkstechniken und das Landleben in früheren Zeiten. Erwachsene haben die Möglichkeit, bei besonderen Führungen Neues über das Freilichtmuseum zu erfahren.


Von Dienstag, den 2. Juli, bis Sonntag, den 14. Juli, versetzen die Darsteller der Gelebten Geschichte 1804 die Besucher in das Leben auf dem Lande vor 200 Jahren. Sie zeigen, wie die auf einem Heidehof zur damaligen Zeit gearbeitet wurde.

Beim Imkertag am Sonntag, dem 28. Juli, finden außerdem vielseitige Aktionen rund um Bienen, Honig und Imkerei statt. dl