130603FaehreFinkenwerder - MS Hamburgensie (Foto) heißt die neuste Fähre der Hadag, die vor allem auf den Linien 62 und 72 zwischen Hafencity und Finkenwerder zum

Einsatz kommen wird. Heute wurde sie Katharina Woyda, Prokuristin der Hadag, getauft.

Die „MS Hamburgensie“ wurde bei der Werft SSB Spezialschiffbau Oortkaten GmbH gebaut. Bei der Gestaltung des neuesten „Bügeleisen-Schiffs“ sind vor allem auch Anregungen von Fahrgästen eingeflossen. So verfügt das Oberdeck über zirka 30 zusätzliche Sitzplätze in Bankform. Ebenfalls auf Anregung von Fahrgästen und Mitarbeitern wurden mehr Abstellflächen für Kinderwagen und Fahrräder konzipiert. Ein neues Beleuchtungskonzept sorgt mit sparsamen LED-Leuchten für eine angenehme Atmosphäre. Damit der Fährverkehr im Hafen noch umweltfreundlicher wird, ist das neue Schiff nach modernsten technischen Standards gebaut und besitzt einen leiseren, modernen Antrieb mit geringem CO2-Ausstoß. Selbstverständlich ist auch am neuesten Schiff der Flotte ein Bugwulst angebracht, der Kraftstoffverbrauch und Emissionen deutlich reduziert.

Bereits in den kommenden Tagen werden Fahrgäste in den Genuss der neuen Fähre kommen. Darunter sind sicher auch viele Touristen. Die Fährverbindungen nach Finkenwerder gehören nicht nur zu den stark frequentierten Pendlerstrecken in der Hauptverkehrszeit, sondern auch zu den beliebten Ausflugstouren in Hamburg. dl