AKHarburgHeimfeld - Nach dem Erfolg des Pilotprojekts „Wi snackt ok Platt“ in der Asklepios Klinik Wandsbek können jetzt auch die Mitarbeiter in der Asklepios Klinik Harburg  in

einem kostenlosen Sprachkurs Plattdeutsch lernen. Ziel ist es, die Kommunikation gerade mit den älteren Patienten zu verbessern. Immerhin ist fast jeder dritte stationäre Patient in Harburg 70 Jahre oder älter – und die meisten sind mit der niederdeutschen Sprache vertraut. „Ich bin mir sicher, dass das Projekt zu einer Bereicherung gleichermaßen für uns wie für unsere Patienten wird“, fasst Prof. Dr. Stefan Christl, Chefarzt der II. Medizinischen Abteilung der Klinik, die Erwartungen zum Start des Projektes zusammen. Noch im Mai gibt Asklepios zudem ein kleines Wörterbuch heraus, in dem wichtige Fragen und Begriffe aus dem Krankenhausalltag übersichtlich vom Hoch- ins Plattdeutsche übersetzt wurden. dl