130419NeubauHeimfeld - Richtfest am Krankenhaus Harburg. Im Beisein von Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks wurde gefeiert. Der sechsstöckige Neubau kostet

50 Millionen Euro. 30 Millionen davon sind Steuergelder, welche die Stadt zur Verfügung stellt.

Das Haus 8A wird für Patienten und Mitarbeiter wesentlich komfortabler werden. Die Notaufnahme wird doppelt so groß und 16 Behandlungszimmer haben. Außerdem wird es neue Geräte wie einen Computertomografen geben.

Die Zahl der Betten in den dort untergebrachten Stationen wird mit rund 200 beziffert. Damit werden Belegungen in den alten Kasernenbauten überflüssig. Fertig soll das Haus 8A im kommenden Jahr werden. zv

Artikel Grundsteinlegung für das Haus 8A