130312stauWilhelmsburg – Schlechte Qualität und wenig Erfahrung beim zuständigen Winterdienst. Das ist nach Ansicht von Carsten Willms vom ADAC-Hansa der Grund,

warum es auf dem Flüsterasphalt der Wilhelmsburger Reichsstraße bereits mehrfach in diesem Winter gefährlich glatt wurde. Am Dienstagmorgen war deshalb die Reichsstraße zwischen Wilhelmsburg Süd und Georgswerder gleich für mehrere Stunden gesperrt. Es kam zu erheblichen Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.

„Die betroffene Strecke der Wilhelmsburger Reichsstraße ist unter Lärmschützgesichtspunkten optimiert worden“, sagt Willms. Qualitativ hat Hamburg dabei aber offenbar zu einer günstigen Lösung gegriffen, weil der Asphalt nur ein Provisorium sein soll. Die Reichsstraße wird verlegt. Das rächt sich jetzt im Winter. Zwischen der Mengestraße und Wilhelmsburg Süd wird die Strecke bei bestimmten Witterungsverhältnissen zur Glatteisfalle. Bereits unmittelbar vor Weihnachten musste die Reichsstraße deshalb gesperrt werden. Jetzt ist es wieder passiert. Erst war die Strecke am Montagabend für etwa 35 Minuten dicht, nachdem sich dort mehrere Unfälle ereigneten. Dienstagmorgen musste die Reichsstraße gleich für mehrere Stunden gesperrt werden. Es gab Stau Richtung Hamburg und erhebliche Behinderungen auf den Ausweichstrecken.

Nach Ansicht von Willms ist es nicht nur die Qualität, die die Glatteisbildung begünstigt. Der Winterdienst der zuständigen Autobahnmeisterei muss wohl noch die richtige Streutechnik üben. „Bei Flüsterasphalt braucht man mehr Salz, als für normale Strecken“, sagt Willms. Zudem muss anders gestreut werden. Während bei konventionelle Straßen das Salz auf den Schnee oder das Eis kommt, ist bei Flüsterasphalt der präventive Streueinsatz gefragt. Dabei ist es zudem nicht egal, wann vor der einsetzenden Glättebildung gestreut wird. Man muss auch noch den richtigen Zeitpunkt treffen. Laut Willms fehlen da offenbar die Erfahrungswerte in Hamburg.

In Süddeutschland, wo Flüsterasphalt großzügig verlegt wird, sei das kein Problem mehr. Dort ist der Streudienst auf die besonderen Bedürfnisse des Flüsterasphalts eingestellt. zv