130213stadtRadHarburg - Für wenige Stunden hatte sich am Montag ein StadtRad nach Harburg verirrt: Das rote Leih-Fahrrad war kopfüber am Ausgang Seehafenstraße der

S-Bahnstation Harburg-Rathaus festgekettet. Wenig später war es aber wieder verschwunden – wie ein Außeridischer aus einer fremden Welt. Denn bisher konnte sich der Senat nicht entschließen, das überaus erfolgreiche StadtRad-System auch auf Harburg auszuweiten. Noch zweifeln die Experten in den Fachbehörden, ob sich im dünn besiedelten Süden der Stadt so etwas überhaupt rechnet...

Und wohl deshalb hatte Bezirksamtsleiter Thomas Völsch – bis vor kurzem jedenfalls – noch keine Antwort auf den gemeinsamen Vorstoß, den Bezirksamt, Technische Universität, die Vision-Harburg-Arbeitsgruppen des Wirtschaftsvereins, Channel Hamburg und noch einige mehr unternommen hatten, um dem StadtRad in Harburg in den Sattel zu helfen.

Damit die Experten auf der anderen Elbseite nicht so viel Arbeit damit haben, hatte Gerrald Boekhoff, Fachamtsleiter Tiefbau und Stadtgrün, sogar schon ein Netz von StadtRad-Stationen im Harburger Stadtgebiet ausgetüftelt. Ag