130128SaengerHarburg - Andreas Bourani unpluggend. In den Genuss kamen 180 Schüler der Schule Maretstraße. Nur begleitet von seinem Gitarristen sang er drei seiner Hits. Bourani war nach Harburg gekommen, weil 16 Schüler der vierten,

fünften und sechsten Klassen bei dem Wettbewerb „Alle Kids sind VIPs“ der Bertelsmann Stiftung unter die elf Bestplatzierten kamen.

Bei dem Wettbewerb ging um das Thema Integration und Diskriminierung. Die Harburger Schüler legten ihre Gedanken dazu in einen Songtext und drehten als Team ein Musikvideo. Die Gewinner durften dann mit Bourani dessen bislang größten Hit, „Nur in meinem Kopf“ singen. Vorher hatten sie gemeinsam geübt.

 

Der Wettbewerb der Bertelsmann Stiftung zeichnet seit 2008 Projekte von Jugendlichen zum Thema Integration und Fairness aus. Die „Alle Kids sind VIPs“-Botschafter sind Prominente aus der deutschen Musik-, Show- und Sportwelt. Sie haben selbst ausländische Wurzeln und unterstützen diese Aktion.

Bourani passt da gut rein. Er wurde 1984 als Sohn einer deutschen Mutter und eines ägyptischen Vaters in Augsburg geboren. zv