121122MuellHeimfeld - Sie werden immer dreister. Kaum sind die zwei Lieferwagenladungen Bauschutt aus dem Forst an der Kuhtrift abgefahren worden, haben Unbekannte wieder ihren Müll einfach abgekippt. Und zwar eine ganze

Wagenladung. Bei dieser Fuhre wollten sie allerdings keinen Bauschutt illegal loswerden, um Gebühren zu sparen.

Diesmal haben Unbekannte eklige Essensreste entsorgt. Schon jetzt, zwei oder drei Tage später, riecht es im Umkreis von einigen Metern gammelig. Putenschnitzel, Gyros-Reste, Tsatsiki, Scherben von Weinflaschen – einfach in den Wald gekippt.

Wenn die Täter erwischt werden, droht ihnen bei dieser Menge ein Bußgeld von 1000 bis 5000 Euro. Die Chancen, sie zu überführen, sind allerdings ziemlich gering. „Solange sich da kein konkreter Hinweis finden lässt, werden wir die Übeltäter wohl kaum ermitteln können“, sagt ein Beamter der Polizeiwache Harburg. ag