121102MastenAltenwerder - Selbst Eisenbahnfreaks kommen selten in die Gegend. Sonst hätten sie schon längst bemerkt, was sich in den vergangenen Wochen an der „Vorstellgruppe Altenwerder Ost“ getan hat. An der Gleisanlage westlich

des Containerterminals sind Masten für die Oberleitung aufgestellt worden. Bis zum Frühjahr 2013 sollen insgesamt 16 Kilometer elektrifiziert werden.

 

„Die Züge aus dem Hinterland sind in der Regel mit E-Loks bespannt“, sagt Alexander Schwertner, Sprecher der Hafenverwaltung Hamburg Port Authority (HPA). „Es ist das Ziel, die Übergabepunkte zu den Rangierloks möglichst dicht an den Terminals zu haben.“

Deshalb müssten die E-Loks bis in die Vorstellgruppe hineinfahren können, wo die Züge und einzelnen Waggons nach ihrem nächsten Fahrtziel sortiert werden. Schwertner bestreitet, dass die Elektrifizierung irgendetwas mit einem später möglichen Gleisanschluss von Altenwerder Ost in südliche Richtung zu tun hat. ag