091009GluecksbringerBinnenhafen - Es ist eine prominente Riege, die Zerrin Busch-Konyalioglu und Jutta K. Werner zusammen geholt haben. Arthur Darboven, Mitinhaber des Kaffeeunternehmens J.J. Darboven, Michael Hagedorn, Vorsitzender der Bezirksversammlung

, Carolin Philipps, Kinderbuch-Autorin, Musikpädagogin Annemarie Rauhe, die NDR-Moderatorin und Harburgerin Bettina Tietjen und Jörn Schüßler, Geschäftsführer der Handelskammer Hamburg sind gekommen, um ihre Idee zu unterstützen. Die nennt sich "Glücksbringer für Harburg". Dahinter versteckt sich der Versuch Kinder aus Problemfamilien und deren Eltern zu unterstützen. Dazu werden ehrenamtliche Paten gesucht. Menschen, die sich kümmern, die einfach Zeit investieren um den Kindern und deren Familien im Alltag zu helfen, Ausflüge zu machen, Perspektiven aufzuzeigen. Die treffendsten Wort für das Ziel hat Arthur Darboven. "Es geht darum Kindern ein normales Leben zu geben."

Mit im Boot sind mehrere Initiativen, über die die Paten eingesetzt werden. Aktion Nestwärme sucht für sechs Familien mit behinderten oder schwerkranken Kindern Menschen, die diese in ganz unterschiedlicher Weise entlasten, in dem sie Zeit oder Kompetenz schenken. Es könnte ein Anwalt sein, der berät, ein Makler, der bei der Wohnungssuche hilft, eine Friseurin, die einen neuen Schnitt schenkt, ein Klempner, der einen dauertropfenden Wasserhahnen repariert.
Starthilfe-Schülercoaching sucht Coaches für Schüler, in der Schule Ehestorfer Weg, die sich jeweils zwei Stunden Zeit in der Woche für Heranwachsende nehmen, damit diese einen guten Lernweg finden.
MitKids-Aktivpatenschaften der Ehlerding-Stiftung suchen Patenbegleiterinnen für die neu einzurichtende Außenstelle in Harburg und Paten, die einmal in der Woche ihre Freizeit mit Kindern verbringen, die in belasteten Familiensituationen groß werden. Diese entlasten nachhaltig alleinerziehende Mütter, Migranten- und kinderreiche Familien.
Eine einzige Patin ist bisher im Auftrag des Deutschen Kinderschutzbundes in einer Harburger Familie tätig. Gesucht werden sogenannte Familienpaten, die eine Familie mit Kindern unterstützen, deren Alltag durch materielle Engpässe, vorübergehende Überforderung gekennzeichnet ist.
Canto elementar sucht 20 Singpaten, Frauen und Männer ab 50 aufwärts, die Spaß am Singen mit drei- bis fünfjährige Kindern in Harburger Kitas haben.
Die Novalis-Stiftung sucht Frauen mit Familienerfahrung, die ungeplant Schwangere bis über denWeiterlesen Zeitpunkt der Geburt des Kindes hinaus begleiten, aber auch zum Beispiel bei Behördengängen behilflich sind.
Wer Interesse hat, kann sich bei der Novalis Stiftung unter Telefon 22 69 37 55 oder unter E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.