120905gymnasium Wilhelmsburg- Das Gymnasium Kirchdorf/Wilhelmsburg (Foto) wird zu Ehren des Altkanzlers Helmut Schmidt ab dem 5. November in "Helmut-Schmidt-Gymnasium" umbenannt. Die Schule hatte sich per Brief

mit der Bitte, die Schule nach ihm benennen zu dürfen, an den 93-Jährigen SPD-Politiker gewandt.

Schmidt willigte in einer schriftlichen Antwort ein und gab "grünes Licht". Warum Schmidt? Die Elbinsel war einer der Stadtteile, die bei der Hamburger Sturmflut 1962 besonders stark betroffen waren. Schmidt, damals Hamburger Innensenator, bewies sich als starker Krisenmanager, indem er die Einsätze von Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Bundeswehr koordinierte.

 

Schuldirektor Volker Clasing erklärt: "Helmut Schmidt erfährt in Wilhelmsburg immer noch große Anerkennung, weil er hier während der Flutkatastrophe großes geleistet hat. Insofern freuen wir uns, ihn als Namensgeber unseres Gymnasiums gewonnen zu haben." Zum Festakt am 5. November wird auch Schmidt auf der Elbinsel erwartet.

Erst im August diesen Jahres wurde die Schule Othmarscher Kirchenweg in "Loki-Schmidt-Schule" umbenannt. Damit wird der verstorbenen Frau des Altkanzlers gedacht. Nun folgt Helmut Schmidt in Wilhelmsburg. (pw)