Die Zeit steht still: Seit zwei Jahren Harburg - Zweimal am Tag ist diese Uhr so genau, wie die Atomuhr: Jeweils um 10.10 Uhr und 22.10 Uhr kann es die Fassadenuhr an einem Harburger Juweliergeschäft mit den ganz Großen aufnehmen. Die restlichen 23 Stunden, 59 Minuten und 59 Sekunden leider nicht.

Seit zwei Jahren steht die Uhr still. Ziemlich schade: Ist dieser Zeitmesser doch der Einzige rund um dem Harburger Marktplatz. Nach Fassadenarbeitern hätten Bauarbeiter das Kabel verbuddelt, es sei einfach nicht mehr auffindbar. "Wir wissen das und werden dies auch richten", erklärt Geschäftsinhaber Claus Christian Rehwoldt auf Nachfrage. Immerhin "lache" die Uhr derzeit. Mit dem Lachen meint der Harburger Einzelhändler, dass durch die Uhrzeit 10.10 Uhr beide Zeiger nach oben schauen und so ein ansehnliches Bild abgeben. Am Harburger Sand geht diese Uhr zweimal am Tag auf die millionste Sekunde richtig... Foto: jojo

 

Bleibt zu hoffen, dass die Harburger entweder immer pünktlich auf die Uhr des Juweliers sehen oder aber auf den zahlreichen Uhren des Geschäfts in der Auslage eine erwischen, die die aktuelle Uhrzeit zeigt. (jojo)