120614DBRennenHarburg -Das wird das Super-Wochenende in Harburg, an dem für jeden etwas dabei sein dürfte. Groß für Fans fetziger Musik wird der verkaufsoffene Sonntag. Take 5 heißt das Motto. Rund 40 Musiker werden zwischen Karstadt und

dem Seeveplatz für den richtigen Sound sorgen. Echte Stars sind David & Götz, die beiden Showpianisten. Sie werden auf der Bühne bei Karstadt auftreten. Los geht es ab 13 Uhr.

Im Phoenix-Center ist der Tag der Musik angesagt. Dabei müsste es Tage heißen. Sonnabend treten ab 12 Uhr die Little Jazz Serenders, dann die Höhne Dödelheims und anschließend das Akkordeon Ensemble Herbert Kauschka (Rock/Pop) auf. Am Sonntag ist ab 13.30 Uhr Programm mit Jesse Gomes und dem Serious Songs Projekt.

Wer es sportlich mag, der ist in der Veritas-Beach, Hamburgs größtem Beachclub bestens aufgehoben. Mit dem InnoGames Cup geht das Drachenbootrennen im Binnenhafen in die fünfte Runde. 25 Teams werden am Start sein, darunter die Heisenberg Dragons, die Channel Rats oder das Team Cargill. Die ersten Rennen beginnen um 10 Uhr. Dann geht es Schlag auf Schlag. Am Nachmittag dürfte der Sieger feststehen. An Land ist Programm und chillen angesagt. Vom Beachclub aus kann man prima auf die Rennstrecke herab sehen. Es gibt Drinks und BBQ.

Sprudeln wird es noch einmal auf dem Außenmühlenteich. Dort gibt bis Sonntag noch die Alsterfontäne ihr Gastspiel. Das Wetter soll genau richtig sein. Das muss man gesehen haben. Bis Sonntag gastiert sie in Harburg. Am Wochenende soll sie auch den ganzen Tag über an sein.

Der Schwarzenberg ist etwas für die Fans der fünften Jahreszeit. Das Vogelschießen läuft. Am Sonnabend wird der König ausgeschossen und am Abend am Kaiserbrunnen ausgerufen. Dort ist danach 70er und 80er Jahre-Party angesagt. Am Freitag startet im Zelt am Kaiserbrunnen die Faible-Party. Am Sonntag findet ein Sommerbiathlon auf dem Schwarzenberg statt. Für Kids gibt es einige Fahrgeschäfte. Von 15 bis 16 Uhr sind Karussellfahrten für die Kinder kostenlos.

Wer schon Freitagabend Lust auf ein außergewöhnliches Ereignis hat, der wird auch von den Schützen bedient. Vor dem Rathaus wird um 20 Uhr der große Zapfenstreich mit Fackelschein und Tschingderassabum stattfinden.

 

Und dann war da ja noch etwas: Sonntagabend sind die Dänen dran. Jogis Elf tritt um 20.45 Uhr in Lwiw gegen "Dänish Dynamite" an. Am schönsten ist die Fußball-EM unter freiem Himmel zu sehen. Das wird spannend. Es ist das vierte Turnier-Spiel gegen die Dänen. Die Bilanz sieht bislang nicht gut aus. 1986 verlor Deutschland in der WM Vorrunde gegen die Dänen. 1988 gewann die Deutsche Elf in der EM Vorrunde. 1992 unterlag Deutschland den Dänen im EM-Finale. Statistisch stehen die Zeichen auf Sieg. Und auch die bisherigen Leistungen lassen einen nicht bange werden.

So richtig ab gehen wird es im Bolero mit seinen 900 Plätzen, der Veritas Beach mit der großen Leinwand und den Liegestühlen und großen Lümmelsitzkissen, dem O´Learys, der Sportsbar am Lüneburger Tor, oder der Bruzzelhütte an der Bremer Straße. Auch im Rieckhof und dem Stellwerk im Harburger Bahnhof ist EM angesagt. zv