111026KaserneFischbek - Das Bürgerbegehren gegen die Neubaupläne der SPD auf dem Gelände der ehemaligen Röttiger-Kaserne kommt. In den nächsten Tagen wird es eingereicht. Dann werden Unterschriften gesammelt. Es geht um

den Bebauungsplan Neugraben-Fischbek 66 für das rund 44 Hektar große Gelände der ehemaligen Röttiger-Kaserne. Zunächst waren dort 450 Wohnungen geplant gewesen. Jetzt sollen es fast 800 werden, inklusive mehrgeschossiger Wohnblocks direkt an der Cuxhaener Strasse.

Dafür soll es keinen Sportplatz für die Menschen geben. Die CDU, die Grünen und die FDP sind gegen die Verdichtung und unterstützen das Bürgerbegehren. Ralf-Dieter Fischer, Kreischef der CDU, ist sich sicher, dass man die nötigen 3.300 Unterschriften ziemlich flott zusammen bekommt.

Der Vorsitzende des Stadtplanungsausschuss, Muammer Kazanci (SPD) kann den Wiederstand gar nicht verstehen. Gegenüber NDR 90,3 äußerte er sich. Er findet das Bürgerbegehren "populistisch" und "sachlich nicht gerechtfertigt". Die Verdichtung des Wohnungbaus empfindet er als "echte Verbesserung". zv