120416ParkbankHarburg - Randalierer haben im Stadtpark gleich mehrere Sitzbänke demoliert. Der Schaden beträgt einige tausend Euro. Betroffen sind die Bänke im Schulgarten und am Beethoven-Stein, der 1927 zum 100. Todestag

des Komponisten aufgestellt wurde. Zerstört wurden auch mehrere historische Teak-Bänke, von denen jede rund 1.500 Euro kosten. Um sie kaputt zu machen wurden Pflastersteine benutzt, die die Täter in der Nähe fanden.

 

Mehrere Bänke mussten entfernt werden. An anderen Bänken (Foto), wurde Streben der Rückenlehne rausgebrochen.

Das Bezirksamt fordert jetzt die Harburger auf ein waches Auge auf die Parkbänke zu haben. Wer Vandalismus beobachtet, soll sofort die Polizei alarmieren. Wem beschädigte Sitzbänke auffallen, der möchte die Schäden beim Online-Wegewart des Bezirksamtes unter http://www.hamburg.de/online-wegewart-harburg/2861510/ melden. zv