120405QuerschnittHeimfeld - Es sind ungewöhnliche Einblicke, die die Abrissbagger an der Rennkoppel geschaffen haben. Wie für einen gewollten Querschnitt ist an einem der ursprünglich drei zu beseitigenden Gebäude die Fassade

weggerissen. Sie gibt vom Erdgeschoss bis zum Dachboden den Blick in das ursprüngliche Kasernengebäude frei. Die Kaserne war 1936 gebaut und nach einem im Ersten Weltkrieg gefallenen Pionier-General benannt. In der Kaserne war das Pionier-Bataillion 50 stationiert. 1954 wurde die ehemalige Kaserne zum staatlichen Altenheim. Bis 2010 wurden die Gebäude noch genutzt, bevor sie die letzten Jahre leer standen.
In einem Monat soll auf dem Gelände der Bau von vier Häusern etwa 80 Mietwohnungen beginnen. Die Abrissarbeiten gehören zu den Vorbereitungen. Sie sollen Mitte Mai abgeschlossen sein. Bis dahin werden rund 800 Tonnen Schutt abtransportiert. zv