090917BvEntwicklungHarburg - Im Bezirk Harburg hat die Zahl der Einwohner zwischen 2000 und 2008 um 2,4 Prozent zugenommen. Das sind 3529 Menschen mehr. Die Entwicklung liegt leicht über dem Hamburger Durchschnitt. Er beträgt 1,8 Prozent. Das geht aus den Zahlen des Statistischen Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein hervor. 2008 lebten 153.667 Menschen im Bezirk. Besonders hoch war der Bevölkerungszuwachs in Sinstorf mit 20 Prozent oder 566. In absoluten Zahlen war der Bevölkerungszuwachs in Harburg (+ 1771 Menschen), Heimfeld (+ 1468 Menschen) besonders stark. In Neuland, Langenbek Altenwerder und Moorburg, Hausbruch, Neugraben-Fischbek, Francop, Neuenfelde und Cranz nahm die Zahl der Einwohner ab.
In Wilhelmsburg und auf der Veddel verzeichneten die Behörden ebenfalls einen Bevölkerungszuwachs von acht und 4,6 Prozent. Im Raum Finkenwerder – Waltershof ging die Zahl der Einwohner leicht zurück. (dl)