120107ReinigungBinnenhafen - Die Nartenstraße ist wieder frei. Die Reinigung (Foto) der Fahrbahnoberfläche ist abgeschlossen. Seit 17 Uhr können die Fahrzeuge wieder rollen. Damit dürfte sich die Verkehrssituation im Bereich der großen Kreuzung Hannoversche Straße Ecke Neuländer Straße deutlich entspannen. Dort war es in den vergangenen Tagen zu erheblichen Behinderungen gekommen.

Den Freigabe vorausgegangen war die erforderliche Überprüfung der Griffigkeit der Straßenoberfläche durch die Tiefbauabteilung des Bezirksamtes und edem Gutachter eines Baustofflabors. Danach hat die Nartenstraße den Großbrand und die flächendeckende Verunreinigung mit einer Masse aus Kautschuk, Heizöl und Löschschaum weitestgehend unbeeinträchtigt überstanden. Nach Beurteilung der Fachfirma ist die erforderliche Griffigkeit der Straßendecke gegeben. Damit konnte das Bezirksamt Harburg nach Abstimmung mit der Wasserschutzpolizei als zuständige Straßenverkehrsbehörde in diesem Bereich die etwa 800 Meter lange Nartenstraße wieder vollständig für den Straßenverkehr freigeben.

„Ich freue mich, dass wir die Nartenstraße so schnell wieder freigeben können und eine zunächst befürchtete Sanierung nicht erforderlich ist", sagt Bezirksamtsleiter Thomas Völsch. Kleinere Schäden der Straße und Gehwege, die im Rahmen der Löscharbeiten und des Feuereinsatzes entstanden sind,  werden zurzeit im Auftrag des Bezirksamts behoben.
Wie es unter der Nartenstraße aussieht ist noch unklar. Zur Beurteilung der Verunreinigungen und möglicher Beeinträchtigungen der Regensiele steht noch  eine Inspektion durch eine Kamerabefahrung durch eine Fachfirma aus. zv