120107GuG1Heimfeld - Da wird sich das Löwenhaus mächtig freuen können. Über 2.000 Euro haben Birgit und Eddy Zander in diesem Jahr mit ihrer Sammelaktion rund um das "Weihnachtshaus" am Milchgrund zusammen bekommen. Die Masse, 1.746 Euro

und 95 Cent, spendeten die Gäste von "Glühen und Grillen", der Abschlussveranstaltung am Sonnabend, bei der noch einmal der Garten und das Haus in vollster Lichterpracht erstrahlten. "Es waren 169 Erwachsene und über 30 Kinder", das freut sich Eddy. "Das ist Rekord."

 

Die Gäste haben ordentlich was verdrückt. 295 Würstchen, 40 Frikadellen und 54 Minutensteaks gingen über den Grill. Die Fegro hat hier in großem Stil gespendet. Durch die Kehlen flossen Glühwein und Kinderpunsch für die jüngeren Gäste. Das Geld kam nicht durch den Verkauf der Sachen zusammen. Jeder Gast steckte freiwillig etwas in die Spendenbox.

"Wir hatten auch erstmals einen Löwenhaus-Briefkasten vorn am Zaun angebracht, in den die vielen Zaungäste eine Spende stecken konnten. Da sind auch fast 60 Euro zusammen gekommen", sagt Eddy. Dazu kam Geld aus dem "Tag des offenen Gartens" und noch einmal persönlich außer der Reihe abgegebene Spenden.

Die über 2.000 Euro werden demnächst dem Löwenhaus übergeben. Jeder gespendete Cent geht an das Löwenhaus. Strom, Beleuchtung und das Drumherum bezahlen die Zanders bis auf die Sachspenden aus eigener Tasche. zv

120107GuG4 120107GuG3 120107GuG2