120103HAndelhofBinnenhafen – Für die an die Unfallstelle angrenzenden Betriebe ist der Brand eine „Katastrophe“. Zwar konnte die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen verhindern. Trotzdem sind die Schäden auch im Umkreis enorm.

Im Handelshof sind Teile des Lagers betroffen. Die Feuerwehr musste von Innen das Dach mit Wasser bespritzen, damit es nicht in Flammen aufging.

 

An einigen Stellen wurden Löcher ins Dach gesägt. Ein Nebenraum wurde Raub der Flammen. Waren sind in dem betroffenen Bereich durch Wasser ungenießbar geworden. „Der Betrieb läuft aber normal weiter“, sagt Geschäftsführer Jörn Sörensen.

Zwar können Kunden den Betrieb nicht über die Nartenstraße erreichen. „Über den Treidelweg kann man direkt zur Rückseite des Handelshofs kommen“, sagt Sörensen. „Dort kann man sein Fahrzeug abstellen und beladen, wir sind da flexibel. Auch das gesamte Sortiment ist verfügbar. In den Kundenbereichen gibt es keine Schäden, dort läuft es normal.

Andere Firmen sind momentan kaum erreichbar. „Wir haben es zwar bis zur Firma geschafft. Unsere Schuhe können wir aber wegschmeißen“, sagt ein Mitarbeiter. In anderen Betrieben werden gelagerte Waren überprüft. Hitze und vor allem Qualm haben enorme Schäden angerichtet. z