111219TorwandHarburg - Kicken für den guten Zweck war auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Harburger Rathaus angesagt. Zum siebten Mal nahmen Geschäftsleute aus dem Bereich Harburger Wirtschaft, Politik und Behörde

am Harburger Torwandschießen teil. Mit dabei waren die Teams der Sparkasse Harburg-Buxtehude,  der SPD, CDU, FDP und GAL, Rechtsanwälte, der Schützengilde oder der Harburger Anzeigen und Nachrichten.

Jeweils vier Mann durften je sechs Bälle, drei oben, drei unten, auf die Torwand kicken. Allerdings hatten die Harburger das Nachsehen. Sieger wurde der TV Vahrendorf. Macht aber nix. Es ging hauptsächlich um den Spaß und die Einnahmen. Die konnten sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen.

Mehr als 600 Euro kamen zusammen, die der Muskelschwundhilfe gespendet werden. zv