111126WHHeimfeld - Es leuchtet wieder - das Weihnachsthaus am Milchgrund. Pünktlich vor dem 1. Advent steckte Eddy Zander die Stecker in die Dose, damit die zigtausenden Lämpchen Haus und Garten am Milchgrund Ecke Haselhain in ein

weihnachtliches Lichtermeer verwandeln. Natürlich werden er und seine Frau Birgit auch in diesem Jahr wieder Geld für einen guten Zweck sammeln. Es wird erneut dem Löwenhaus zugutekommen.

Die Vorbereitungen haben Wochen gedauert. Bis zum letzten Moment wurde noch etwas an dem Garten getan. Neue Lichterketten bestehen natürlich aus LED-Lämpchen. "Da könnte man 500 Meter Lichterkette an eine Steckdose anschließen, ohne sie zu überlasten", weiß Eddy. Das sind leuchtende Aussichten.

 

Der Besuch lohnt sich. "Zu jeden voilen Stunde zwischen 17 Uhr und 21 Uhr sind alle Lichter im Garten an", sagt Eddy. Dazwischen werden einzelne Lichtobjekte ausgeschaltet. "Wir haben es dann aber so geschaltet, dass in jeder Ecke des Gartens mindestens eine Lichterkette an ist", so Eddy.

Der Besuch lohnt sich so jeden Tag. Wer einmal nicht nur Zaungast sein möchte, der hat am 3. und 4. Dezember dazu die Gelegenheit. Dann ist "Open-Garten" mit Glühwein. Natürlich geht auch der Erlös komplett an das Löwenhaus. zv