111122NartenstrBinnenhafenn - Die Nartenstraße wird in den kommenden Monaten nicht für Lastwagen über 7,5 Tonnen passierbar sein. Die Brücke zwischen Handelshof und der Hannoverschen Straße ist marode. In der Brücke wurde Stahl verbaut, der rostet. Beim zuständigen Landesbetrieb Brücken, Straßen und Gewässer (LSBG) befürchtet man, dass die Brücke nicht mehr den Belastungen des Schwerlastverkehrs stand hält. Die Instabilität könnte plötzlich auftreten. Deshalb des Gewichtsbeschränkung. Die Brücke haben Priorität heißt es aus dem LSBG. Jetzt wird erst einmal geprüft, ob die Konstruktion verstärkt werden kann oder ob die Brücke neu gebaut werden muss. Das Ergebnis liegt in einigen Wichen vor. selbst im günstigsten Fall wird eine Verstärkung der Brückenkonstruktion mehrere Monate in Anspruch nehmen. Das Problem: Der Binnenhafen wird stark vom Lkw-Verkehr genutzt. Trucker sehen die Gewichtsbeschränkung aber erst am Anfang Nartenstraße und müssen dann über die Neuländer Straße. An der großen Kreuzung Hannoversche Straße dürfen sie nicht nach links in Richtung Elbbrücken abbiegen. zv