Spendenübergabe: Gerlinde Nimz (v.l.) von der Harburger Tafel, Oliver Klühn, Peter Sebastian, Nicole Maack und Erich Häusler.Harburg- Bockwürste und Kartoffelsalat für den Guten Zweck: So lautete am vergangenen Wochenende das Motto auf dem Alstervergnügen. Dort organisierte der Harburger Sänger Peter Sebastian einen Spenden-Verkauf zu Gunsten des Jugendwerks unfallgeschädigter Kinder.

Unter den Sponsoren waren auch zwei Harburger Unternehmen: Nicole Maack von Maack Feuerschutz spendierte die insgesamt 4.000 Wiener Bockwürste, Oliver Klühn vom Bolero Harburg setzte mit weiteren 333 Wienern noch eine passende "Schnapszahl" obendrauf. Für den obilgatorischen Kartoffelsalat sorgte der Hamburger Gastronom Erich Häusler von der Kreativ Küche.

 

Bockwurstverkauf auf dem Alstervergnügen: Nicole Maack setzt sich für die Aktion ein."Wir haben rund 3.000 Würste auf dem Alstervergnügen verkauft und fleißig Spenden für das Jugendwerk gesammelt", erzählt Peter Sebastian stolz. "Die übrigen Würste wollen wir heute an die Harburger Tafel übergeben", ergänzt Nicole Maack. Die Spende ist dort in guten Händen. Bereits seit 1996 ist die Harburger Tafel organisiert. Rund 900 Menschen nehmen das Angebot allein an der Buxtehuder Straße wöchentlich wahr. "Wir freuen uns über jede Spende. So viele Bockwürste hatten wir allerdings noch nie", glaubt Gerlinde Nimz von der Tafel. Vier Tage in der Woche ist die Tafel geöffnet. Gesucht werden übrigens noch fleißige ehrenamtliche Helfer. Informationen gibt es unter der Rufnummer 040 - 77 11 08 97. (jojo)