110914SagaHeimfeld - "Hochhaus" ist ein böses Wort. Ruft es doch garantiert den Protest von Anwohnern hervor. Wohl auch deshalb hat sich SAGA-GWG gegenüber harburg-aktuell.de damit so schwer getan etwas dazu zu sagen, als

erstmals nach dem Projekt "Neubauten an der Grumbrechtstraße" gefragt wurde. Den Artikel dazu gibt es hier.

Dabei ist die Idee so richtig gut. Älteren Menschen, die in den aufwendig sanierten und großen Wohnungen gleich nebenan im Bereich Hangstraße und Umgebung wohnen, sollen die Möglichkeit zum Umzug in eine kleine und seniorengerechte Wohnung bekommen, ohne ihr persönliches Umfeld verlassen zu müssen. In die frei gewordenen Wohnungen könnten Familien einziehen.

Das Grundstück ist seit längerer Zeit unbebaut, eine Planung von Reihenhäusern konnte nicht realisiert werden. Für den Stadtteil Heimfeld wäre die Neubebauung eine sinnvolle Baulückenschliessung.

Wie die geplanten Neubauten aussehen sollen, zeigt ein Modell, das bereits gefertigt wurde. Jetzt kann man sich selbst einen Eindruck verschaffen, wie die Gebäude aussehen, um deren Bezeichnung so gerungen wird. Vier fünf- bis neungeschossige Häuser sind um einen zentralen, flachen Baukörper angeordnet in welchem sich die Gemeinschaftsflächen für die Seniorenwohnungen befinden. zv