110816SchulanfangHarburg - Für 1.317 Jungen und Mädchen aus dem Bezirk Harburg war heute ein ganz besonderer Tag. Sie wurden eingeschult. An der Weusthoffstraße begrüßte die neue Schulleiterin Claudia Tusch die 74 neuen ABC-Schützen, die auf vier

Klassen verteilt sind. Wie an anderen Schulen gab es ein buntes Programm, um den Schulanfang zu versüßen.

 

Mit dabei waren an den meisten Schulen auch die Verkehrslehrer, die Cop4you, die in der nächsten Zeit mit ihren Kollegen ein ganz besonders waches Auge auf die Schulwege haben werden. "Schulanfänger sind auch immer Verkehrsanfänger", sagt Hauptkommissar Holger Vehren. "Wir haben leider immer noch viel zu viele Verkehrsunfälle mit Kindern in Hamburg. Kinder in dem Alter sind einfach leicht abgelenkt oder überfordert. Das heißt für alle anderen Verkehrsteilnehmer, dass sie besondere Rücksicht nehmen müssen."

Das klappt aber nicht. Mehr als die Hälfte aller Unfälle mit Schulkindern im vergangenen Jahr wurden durch Autofahrer verursacht. Deswegen wird die Polizei die kommende Zeit besonders scharf kontrollieren. "Es werden wieder zahlreiche Aktionen im Umfeld der Schulen stattfinden", so Vehren.

Daneben will man auch präventiv arbeiten. Wie in den Vorjahren gibt es die Aktion "Schultüte", bei der Autofahrer einen Foyer in Form einer Schultüte bekommen, auf dem zur Vorsicht und Rücksicht auf die Schulanfänger aufgefordert wird. zv