110806KS13Harburg - "Der Harburger Kunst- und Kultursommer begeisterte zum Abschluss". Das ist die Bilanz der Macher Margit Bonacker und Peter C. Kowalsky vom BID. Allerdings war das Wetter alles andere als optimal. „Resümierend lässt sich

aber festhalten, dass trotz des verbesserungswürdigen Wetters der zweite Harburger Kunst- und Kultursommer ein voller Erfolg war", so Kowalsky.

"Echte Highlights wie das Baumklettern, Skulpturenschnitzen, öffentliches Stricken, Töpferworkshop, Clown- und Zaubervorstellungen, die Lesung des Literaturhaus Hamburg in der Helmslounge, Märchenerzählungen, Comedy Club und Theater in der Fußgängerzone sowie die Kunstausstellungen und Kunstführungen über den Kunstpfad, die Harburger Kunstmeile und die Sammlung Falckenberg sind eben nicht alltäglich und machen den Harburger Kunst- und Kultursommer zu einem besonderen Ereignis der Harburger Innenstadt.“

Die rund 80 Programmpunkte hätten viele viele Besucher nicht nur aus Harburg, sondern auch aus dem Umland angelockt. zv