110810behrensdorf Harburg/Behrensdorf- Großes Engagement des Rotary-Clubs Hamburg-Harburg. Die Mitglieder der Vereinigung ermöglichen seit 59 Jahren, Kindern aus sozial schwachen Familien ein tolles Zeltlager an der Ostsee im beschaulichen

Ferienort Behrensdorf. Das Zeltlager wird von der Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) Bergedorf jedes Jahr im Sommer organisiert. Über 300 Jugendliche schnupperten drei Wochen lang Osteseeluft erfreuten sich an einem bunten Rahmenprogramm mit viel Spaß und Action. Der Rotary-Club unterstütze mit insgesamt 120 Euro pro Person, 65 Kinder aus dem Raum Harburg. Der Gesamtbetrag beläuft sich auf 12.000 Euro, unteranderem wurden für 3.000 Euro neue Isomatten angeschafft. Der Rest wird von der Behörde finanziert.

Hermann Savary, Präsident des Rotary-Clubs, sagt: " Wir freuen uns über eine tolle Kooperation mit der Behörde, die die Kinder für das Zeltlager vorschlägt. Zumal 80 Prozent der Kinder aus Familien stammen, deren Eltern Hartz-IV-Empfänger sind und sich das Zeltlager nicht leisten können". Savary, der mit einigen Mitgliedern die Kinder besuchte, möchte das jahrzehnte Engagement noch viele Jahre fortsetzen: "Dieses Projekt ist unglaublich nachhaltig. Denn viele Kinder nehmen am Zeltlager zwei oder sogar drei mal teil und werden anschließend im Optimalfall zum Betreuer. Damit können sie ihr Wissen und ihre Erfahrung weitergeben." Denn ein Großteil der Berteuer waren früher selbst Gast des Zeltlagers und nutzen die Gelegenheit sich zu engagieren und den Kindern Freude und Spaß zu vermitteln. Rund 13 Köche, die alle ehrenamtlich am Herd stehen, kümmern sich um das leibliche Wohl der Kinder. "Oft entsteht aus der Teilnahme an dem Ferienlager eine neue Berufsperspektive, viele können sich vorstellen im sozialen Berufsfeld tätig zu werden", so Savary.

Bei seinem Besuch war der Präsident über die tollen Bedingungen auf dem Gelände, dass der TSG Bergedorf gehört, begeistert. Er erinnert: "Bei unserem Besuch haben uns die Kinder zuerst garnicht bemerkt, weil sie Fußball gespielt haben. Doch als wir Fußbälle als Geschenke auspackten, versammelten sich die Jugendlichen. Man sah glückliche und zufriedene Gesichter."

Für Savary bedeutet, das langjährige Zelt- und Ferienlager, "eine tolle Kontinuität, die weitergeführt werden soll." Im nächsten Jahr wird es anlässlich des 60-jährigen Engagements eine Jubiläumsfeier geben. (pw)