110616FestzeltHarburg - Petrus und die Politik haben eines gemeinsam: sie sind Fans des Vogelschießens. Ersterer bescherte Gildekönig Frank Kirste trotz mieser Vorhersage am Donnerstagvormittag tolles Ausmarschwetter. Zweitere waren zahlreich vertreten.

Ganz vorn dabei Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit, die vom Rathaus durch die Innenstadt zum Schwarzenberg mitmarschierte. Bürgermeister Olaf Scholz kam direkt zum Spargelessen auf den Schwarzenberg um nach Prinz Haakon, der war beim Hafengeburtstag hier, innerhalb kurzer Zeit die zweite Majestät zu begrüßen. Im Gepäck hatte Scholz auch einige gut klingende Ansagen. Der erste Spatenstich zur A26 soll in zwei Jahren erfolgen. Die Hafenquerspange rückt damit dann auch näher. "Eine ordentliche Verkehrsinfrastruktur ist wichtig", so Scholz. "Sie hilft der Wirtschaft und holt den Verkehr aus den Quartieren." Klingt gut.

 

Auch beim Ausmarsch dabei: Katja Suding, FDP, und hübscheste Fraktionsvorsitzende ever in der Bürgerschaft. Ihr Kollege Andreas Dressel von der SPD, SPD-Kreischef Frank Richter und sein CDU-Kollege Ralf-Dieter Fischer. Die hielten im Gegensatz zu Scholz, der nach der Suppe abrückte, lange durch.

Aus der Wirtschaft waren unter anderem Dr. Reiner Brüggestrat, Vorstandschef der Hamburger Bank, sein Kollege von der Sparkasse Harburg Buxtehude, Heinz Lüers oder Airbus-Standortleiter Dr. Georg Mecke dabei. Gut angekommen sind im Festzelt die Business-Tische. Die haben ordentlich Leben in die Bude gebracht. Auch das vor dem Empfang im Rathaus in der Helmslounge ausgerichtete Frühstück des Wirtschaftsvereins kam gut an. Der Donnerstag hat seine Position als wichtigster Tag der Gilde gefestigt.

Die Bilder vom Empfang und Ausmarsch gibt es hier