110609TaFiHarburg – „Musikfestival Take 5“ heißt es am 19. Juni zum verkaufsoffenen Sonntag in Harburg. Den Tag sollte man sich merken. Diesmal ist jede Menge neue Musik drin. Der Mann, der dahinter steht, heißt David Harrington. Mit ihm hat sich die Aktionsgemeinschaft einen echten Unterhaltungsprofi ins Boot geholt. Harrington, er hat übrigens keinen Künstlernamen, sondern einen irischen Vater, ist in der Branche verwurzelt. Er verfügt als Dirigent bei allen wichtigen Hamburger Musicals der vergangenen Jahre, als Showpianist und Mitglied vom Piano Team, einem Zusammenschluss von Künstlern aus dem Norddeutschen Raum, über die nötigen Kontakte, um echte Kracher auf die beiden Bühnen bei Karstadt und am Marktkaufcenter zu holen.

Auf keinen Fall verpassen sollte man „Men in Blech“, eine Band, die nach eigenem Bekunden zur Bekämpfung negativer Gemütszustände, wie Depression, Traurigkeit oder Langeweile gegründet wurde. In der Praxis vereint die Band, deren Markenzeichen Anzüge und dunkle Sonnebrillen sind, Musik und Bewegung in einer spannend mitreißenden Choreographie. Jetzt das Aha-Erlebnis: Die Formation kommt komplett aus Harburg.

Auch das Duo „Schräg“ wird kommen, von dem Harington sagt, dass der Bandname eine Lebenseinstellung sei. Weitere Bands werden „High Tones“, der Gospel-Chor "Joyful Voices“ und, hier kommt die regionale Szene zum Zug, die „Funky Hats“ sein. Die sind mit dem Auftritt geadelt. Denn diesmal wurde auf durchweg professionelle Musiker gesetzt, die so gut sind, dass sie auch davon leben können.

„Es soll einfach tierisch Spaß machen“, sagt Harrington zu seinem Konzept. Die Weichen dafür sind gestellt. zv