110603duckdalbenHarburg- Das geht ja gut los. Zur Einstimmung auf das 11. Harburger Binnenhafenfest haben das Citymanagement und BID die Lüneburger Straße mit vier maritimen Duckdalben und Bambuspflanzen ausgeschmückt. Heute morgen musste dann

die Assistentin von Citymanager Matthias Heckmann feststellen, das ein Dekorationselement bestehend aus Bambus und Gefäß gestohlen wurde.

Inzwischen haben Citymanagement und BID bei der Polizei Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet, in der Hoffnung, dass der Bambus im Wert von 350 Euro wieder auftaucht. Finanziert wurden die Duckdalben mit kleinen Accessoirs wie Ankern und Rettungsringen sowie die Bambusbäume von dem BID und dem Citymangagement.

Das Gesamtbudget aus dem auch die Musiker, die Bühne und die Technik finanziert werden, beträgt 5.000 Euro. Heckmann sagt: "Leider ist unser Budget damit ausgereizt, so dass wir den gestohlenen Bambus nicht ersetzen können." Heckmann vermutet hinter hinter dem Klau eine gezielte Tat."Die Bambuspflanze ist 2 Meter hoch, die nimmt man nicht mal eben mit. Die Täter müssen mit mehreren Leuten dagewesen sein oder einen Radlader gehabt haben."

Bleibt nur zu hoffen, dass der dreiste Diebstahl das einzige Vorkomnis vor einem schönen Wochenende bleibt. (pw)