110601bahn Harburg- Das Thema wurde lange und heiß diskutiert, jetzt wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Der Hamburger Verkehrsbund und die Verkehrsunternehmen im HVV haben sich jetzt auf ein Startzeitpunkt des geplanten Alkohlkonsumverbots

geeinigt. Ab dem 1. September ist das Konsumieren von alkoholischen Getränken sowohl in den Fahrzeugen, als auch auf den Haltestellen von U- und S-Bahnen verboten. Im ersten Monat wird es beim Verstoß des Verbots keine Strafe geben, in dieser Phase sollen die Fahrgäste auf die neue Regelung hingewiesen werden. Erst wer am 1. Oktober Alkohol konsumiert wird mit einem Strafgeld von 40 Euro zur Kasse gebeten.

Mit dem neuen Gesetz kommt der HVV den Wünschen der Bürger und Bürgerinnen nach. Zumindest ergab eine repräsentative Umfrage im letzten Jahr, dass 86 Prozent der Befragten ein Alkoholverbot im HVV-Gebiet befürworten. Ausgenommen von der neuen Regelung sind die Bahnen des Regionalverkehrs (Nord-Ostsee-Bahn, DB Regio). In Metronomen gilt seit 2009 ein Alkoholverbot. (pw)