110511ER2Wilstorf - Generalprobe für das Entenrennen. Für die Spaziergänger war es am Mittwochabend die echte Show. Am Außenmühlenteich fuhr das nagelneue Teleskopmastfahrzeug der Werksfeuerwehr von Mercedes Benz vor. Vom Korb aus wird am 22. Mai den

2.000 quietschegelben Plastikentchen richtig Wasser unter den Hintern gemacht. Der harte Strahl wird ihnen die richtige Richtung und ordentlich Schub geben. Am Rohr werden die Männer und Frauen der FF Eißendorf stehen, welche die Generalprobe gleich als kleine Übung genutzt haben.

 

Die Vorbereitungen für das Entenrennen laufen richtig gut. "Wir haben fast alle Lose verkauft", sagt Rotarier Peer-Marten Scheller vom Club Hamburg-Harburg, der die Gaudi bereits zum dritten Mal durchführt.

Wer jetzt noch kein Los hat, hat damit kaum noch eine Chance auf einen der 200 Preise. "Nach meinem Kenntnisstand sind 1.960 der Lose weg", sagt Scheller. "Wir haben da ordentlich Gas gegeben." Damit sind nur noch 40 Lose an einer der Verkaufsstellen. Das Rennen funktioniert so: Jeder Loskäufer hat eine mit Nummer gekennzeichnete Ente, die an den Start geht. Wind, Wellen und Wasserstrahl werden sie über die Außenmühle ins Ziel treiben.

Das Event geht am Sonntag, den 22 Mai um 12 Uhr los. Entenstart ist um 13 Uhr. Der Erlös geht, wie schon in den Vorjahren, an das Mütterhilfeprojekt "Welcome". zv

110511ER1 110511ER3 110511ER4