101118FeuervogelHarburg - Der Feuervogel ist aus dem Ei geschlüpft. Rund 300 Gäste waren dabei, als das Bürgerzentrum am Phoenix-Viertel am Donnerstag eröffnet wurde - mit vielen Reden und einigen Showeinlagen. Mit dabei: Bezirksamtsleiter

Torsten Meinberg und Staatsrat Dr. Stephan Hugo Winters, der die erkrankte Senatorin Anja Hajduk vertrat.

Jetzt muss der Feuervogel flügge werden, damit er richtig abheben kann. Die Weichen dafür sind gestellt. Über 20 Millionen Euro haben die Steuerzahler aufgebracht, damit das Bürgerzentrum entstehen kann.

Es ist ein völlig neues Konzept. Ganztagsschule, Elternschule, die Volkshochschule und das Freizeitzentrum Mopsberg sind in dem Komplex unter einem Dach. Es wird zahlreiche Kurse und Veranstaltungen, Aktivitäten, wie gemeinsame Reisen, aber auch Beratungen geben.

Gute Ideen finden im Feuervogel einen Raum. Die Menschen aus der Umgebung sind aufgerufen das Bürgerzentrum für ihre Ideen zu nutzen. Ein neues Logo hat Harburgs neuer Feuervogel auch. Es ist so bauklotzmäßig wie die energetischen Trendgebäude.

 

Bis Sonntag gibt es ein pralles Eröffnungs - Programm. Was das Bürgerzentrum Feuervogel noch bietet, sagt Eike Cristian Appeldorn, der zum Centermanagement gehört im Video. zv

{youtube}ox4iiFmo6NM{/youtube}