Harburg - Vor fast genau einem Jahr eröffnete Werner Pfeifer seine Fischhalle im Harburger Binnenhafen. Und das soll am Sonntag, 6. Mai groß gefeiert

werden. Von 14 bis 20 Uhr gibt es ein abwechslungsreiches Programm. "Vor über einem Jahr hätte das eigentlich niemand gedacht das es klappt: Aus der alten Fischhalle am Kanalplatz im Harburger Binnenhafen, in der zuletzt eine Autowerkstatt war, sollte ein maritimes Kulturzentrum werden", erinnert sich Werner Pfeifer.

Doch am 6. Mai 2017 wurde der Traum für Werner Pfeifer wahr: Die Fischhalle Harburg feierte ihre Eröffnung und seitdem ist das "Wohnzimmer im Binnenhafen" der Treffpunkt für viele Harburger Seebären, Landratten und Musikfans geworden.  Unter einem Dach vereinen sich Bistro, Galerie, die Geschichtswerkstatt Harburg und der Museumshafen Harburg.

Und jetzt wird der erste Geburtstag gefeiert: Das Sockenpuppentheater "Rampenrudel" aus Wilhelmsburg steht ab 15 Uhr auf der Bühne. Für alle kleinen und großen Hafenfans gibt es ein fetziges Piraten-Theaterstück. Die Zeichner der Hamburger und Harburger Wimmelbilder Ulf Harten und DM Trocken präsentieren ihre Ausstellung. Und um 16 Uhr spielt der Harburger Liedermacher Reinhard Wilkens seine neuen Lieder vom Segeln und dem Träumen auf dem Wasser.

 Er ist ein wahrer Heimfelder und dann noch Ire: Noel O`Regan war einer der ersten auf der Bühne der Fischhalle. Um 16 Uhr singt Noel seine neusten Songs. Um 17 Uhr entern dann Hausherr Werner Pfeifer und Freunde die Bühne. Am Ende gibt es ein großes Finale aller Musiker.

 Dazwischen gibt es natürlich den leckersten Kuchen und Kaffee im Hafen von unserer Bistrochefin Lavinia Nagel und ihrem Team.  Dazu öffnet die Geschichtswerkstatt ihre Türen. Die Historiker grillen draußen Hering. Auch der Museumshafen Harburg ist dabei. Der Eintritt zum Geburtstagsfest ist kostenlos.  (cb)