Harburg - Gelungener Auftakt für den ersten Ostermarkt in der Fischhalle im Binnenhafen: Zum ersten Mal fand Sonnabend und am Ostersonntag

in der Fischhalle von Werner Pfeifer ein kleiner aber feiner Ostermarkt statt. Und der lockte gleich am ersten Tag viele Besucher zum  Schauen und Kaufen an.

An sieben Ständen boten Kunsthändler und Designer ihre Unikate an. "Wir sind selbst ein wenig überrascht über die vielen Besucher. So kann es auch morgen weitergehen", sagte Organisatorin Petra Kohlase-Müller am Sonnabend gegenüber Harburg-aktuell, und fügt hinzu: "Mit unserem Angebot wollten wir schon etwas Besonderes bieten." Und das schein auch gelungen zu sein: Das Angebot langt von Fotokunst auf Holz von Eva Photography über feine handgefertigte Dinge aus edlem Papier und Karton bis hin zu feinen Leckereien.

Die werden von Claudia Rothe, Betreiberin von "Hamburg's kleinste Genussschmiede",  angeboten. Unter anderem hat Sie Liköre, Gewürzen und Chutneys im Sortiment. Aber auch das von ihr selbst hergestelltes Gewürzsalz aus Gran Canaria kam gut an.

Ein echter Hingucker ist natürlich Holzbildhauer Michael Lichtschlag, der extra aus Köln angereist war. Er bemalt seine Galionsfiguren aus Holz vor Ort und sorgt für maritimes Flair -auch durch sein Piratenmäßiges Outfit. Der Ostermarkt in der Fischhalle öffnete auch am Ostersonntag seine Pforten. (cb)

Ostermarkt-Organisatorin Petra Kohlase-Müller (rechts) probiert bei Claudia Rothe, Betreiberin von Hamburg's kleinster Genussschmiede etwas Leckeres. Foto: Christian Bittcher