Harburg - Wer jetzt für das Frühjahr den Kleiderschrank neu sortiert und sich dabei von dem ein oder anderen guten Stück trennen möchte, der

kann seine ausgemusterte Kleidung beim Harburger Roten Kreuz abgeben. Und tut damit gleichzeitig etwas Gutes: Für den ersten Secondhand-Shop des DRK in Harburg nimmt das Verkaufsteam weiterhin Kleiderspenden entgegen. Gesucht wird vor allem Ware für die wärmeren Tage.

Der DRK-Shop „Schwester Henny“, benannt nach einer Harburger Rotkreuzhelferin, eröffnet wie berichtet im April am Harburger Ring 8 bis 10. Derzeit laufen die Umbauarbeiten für das Ladenlokal, in dem zukünftig an sechs Tagen pro Woche ehrenamtliche Helfer aktiv sein werden.

Mit dem Erlös des Shops können DRK-Projekte direkt im Stadtteil unterstützt werden, zum Beispiel das Projekt „Kinderteller“ in Neuwiedenthal, das an den Wochenenden Kinder aus dem Quartier mit einem kostenlosen Mittagessen versorgt. Gut erhaltene, saubere Kleidung kann von montags bis donnerstags (9 bis 12 Uhr) im DRK-Gebäude Hohe Straße 4 abgegeben werden. (cb)