Marmstorf - Dieser Termin macht viele Kinder mit Handicap glücklich: Einmal im Jahr besuchen Harburgs Fußball-Urgesteine um Manfred von

Soosten und Lutz Behrendt eine der drei Behinderten Einrichtungen an der Elfenwiese in Marmstorf - und das bereits seit über 30 Jahren. Mit dabei haben sie eine Kiste mit Bargeld - viele Scheine und noch mehr Münzen - , um sie einer der Einrichtungen zu übergeben. Traditionell spenden die Fußball-Urgesteine das  Geld in bar an die Einrichtungen. Das viele Geld ist der Erlös aus dem Willi-Uder-Gedächtnisturnieren, die wie berichtet im Januar in der Sporthalle Kerschensteinerstraße ausgetragen wurden.

In diesem Jahr darf sich die Schule Nymphenweg über stolze 7000 Euro freuen. Doch das war nicht alles: Bereits vor einigen Tagen statteten die Fußballer mit dem großen Herzen wie im Vorjahr auch dem DRK-Hospiz einen Besuch ab. Die Einrichtung in Langenbek wurde mit 2000 Euro unterstützt. Insgesamt wurden in diesem Jahr 9000 Euro gespendet. Damit kamen bei dem Turnier bereits insgesamt mehr als 206.366 Euro zusammen.

Manfred von Soosten, Dieter Tietz, Harald Szulik und Günter Falk hatten an diesem Morgen zwei sehr prominente Begleiter: Mit dabei war nicht nur Harburgs CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Birgit Stöver, die seit vielen Jahren das Turnier als Schirmherrin unterstützt, auch Dirk Fischer, der Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes (HFV), ließ sich diesen Termin nicht entgehen: "Ich bin jedes Mal schwer beeindruckt, wie viel Geld ihr bei eurem Turnier an Spenden zusammen bekommt. Wir bräuchten viel mehr Ehrenamtliche von eurem Kaliber, dann könnte auf dieser Ebene noch viel mehr passieren", sagte der HFV-Präsident.

Schulleiterin Elke Teichert war natürlich überglücklich über diese Super-Spende und weiß auch schon genau, wofür das Geld verwendet werden soll: "Wir möchten unseren Schülern gern eine Fahrradwerkstatt aufbauen, in der sie unter Anleitung Fahrräder, die auch aus unserem eigenen Fuhrpark stammen, reparieren können", sagte Elke Teichert gegenüber Harburg-aktuell.

Soviel ist jetzt schon sicher: Im kommenden Jahr findet die 34. Auflage des "Harburger Hallencups" statt. Auch der Termin steht schon fest: Am 12. und 13. Januar und am 26. und 27. Januar 2019 wird in der Kersche wieder für den guten Zweck gekickt.  (cb)

Manfred von Soosten (links), Elke Teichert und Dirk Fischer mit der Spendenbox. Foto: Christian Bittcher