TUHH

Harburg - Erfolg für Harburgs Uni: Die Technische Universität (TUHH) belegt im Wirtschaftswoche-Ranking 2018 mit dem Master-Studiengang

„Internationales Wirtschaftsingenieurwesen“ unter knapp 60 universitären Studienprogrammen für Wirtschaftsingenieurwesen den sechsten Platz.

Die Wirtschaftswoche befragte mehr als 500 Personalverantwortliche von kleinen, mittleren und großen Unternehmen, welche Universitäten und Fachhochschulen die Studierenden am besten für ihre Anforderungen ausbilden.

Im TUHH-Masterstudiengang „Internationales Wirtschaftsingenieurwesen“ erwerben Studierende sowohl fachliche Kompetenzen in ingenieurswissenschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Bereichen als auch Managementkompetenzen wie Teamfähigkeit und Führungskompetenz.

Dabei setzt die TUHH auf ein in Deutschland neues Konzept: Das Studium baut auf einem ingenieurwissenschaftlichen Bachelor Abschluss auf und kombiniert international anerkannte MBA-Inhalte und innovative Lehrmethoden mit bewährten Inhalten des Wirtschaftsingenieurstudiums zu einem speziellen Master-of-Science-Programm.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Konzept für den Masterstudiengang Internationales Wirtschaftsingenieurwesen nicht nur die Studierenden sondern erneut auch die Personalverantwortlichen in den Unternehmen überzeugt hat“, sagt Professor Thomas Wrona, Dekan des Studiendekanats Managementwissenschaften und Technologie der TUHH.

Weiterführende Infos zum Studiengang gibt es mit einem Klick hier!