Harburg - Strahlende Gesichter hat es am Freitag im DRK-Hospiz in Langenbek gegeben: HTB Präsidiums-Mitglied Olaf Gayko und HTB

Schatzmeister Andreas Deden statteten Geschäftsführerin Britta True und Dirka Grieshaber, zuständig für Spenden und Sponsoring, einen Besuch ab. Im Gepäck hatten die beiden die schöne Spendensumme in Höhe von 1400 Euro, die nun überreicht wurde.

Das Geld stammt aus den Einnahmen des Fußball-Hallenturniers "Jens-Jever-Cup", das wie berichtet, vor Kurzem in der Sporthalle Kerschensteiner Straße zum achten Mal ausgetragen wurde. Organisiert wird das Turnier von Gayko und Deden, beide sind selbst begeisterte Fußballer. Die Spende setzt sich zusammen aus den Startgeldern, Spenden, Kuchenverkauf und die Versteigerung von unterschriebenen Trikots des HSV und FC St. Pauli, die allein 100 Euro brachten.

Wofür das Geld im DRK-Hospiz verwendet wird, steht auch schon fest: "Der Betrag wird für das Sommerfest verwendet, das im Juni bereits zum vierten Mal im Hospiz gefeiert wird", sagt Britta True. Mehr als 800 Besucher aus nah und fern genossen im Vorjahr das abwechslungsreiche Fest rund um das Hospiz am Blättnerring.

Der Termin für den neunten "Jens-Jever-Cup" steht auch schon fest: Am ersten Sonnabend im nächsten Jahr wird in der Kersche wieder für den Guten Zweck gekickt. Wohin dann die Spendensumme geht, steht noch nicht fest: "Die Einnahmen kommen in jedem Jahr einer anderen Einrichtung zugute", sagt Olaf Gayko. (cb)