Wilhelmsburg - Große Freude bei der Jugendabteilung der DLRG des Bezirks Harburg. Bernd Meyer von der Sparkasse Harburg-Buxtehude übergab in der Station des

Wasser-Rettungs-Dienst am Finkenrieker Hauptdeich einen Scheck über 1900 Euro. Das Geld ist für die Jugendarbeit gedacht und stammt von der Stiftung für Stifer der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Das ist eine Einrichtung, die es vermögenden Privatleuten leichter macht Geld in Stiftungen zu übertragen, damit ihr Vermögen für gemeinnützigen Dinge eingesetzt werden kann. Mit dabei war Udo Stein vom Stiftungsrat. Diese Einrichtung berät den Vorstand bei der Auswahl von Projekten, die gefördert werden.

Die DLRG ist im Bezirk Harburg ist aktiv in den Bereichen Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung, Jugend-Einsatz-Team, Rettungswachdienst, Strömungsrettung und Rettungstauchen. Schwerpunkt der Arbeit ist die Besetzung der Station am Finkenrieker Hauptdeich. Dort befindet sich die Badestelle in der Süderelbe, die an warmen Sommertagen ausgiebig genutzt wird. Die Mitglieder der Jugendabteilung bereiten sich auf die Aufgaben vor. Die meisten von ihnen stammen nicht aus Wilhelmsburg, sondern aus Harburg. zv