100819HarleyEißendorf- Axel Brandenburg sehnt sich nach dem lauten Knattern seiner Harley, den Geruch der Abgase und den frischen Fahrtwind. Doch genau das wurde ihm einfach so genommen. Von dreißten Dieben, die ihm sein liebstes Stück klauten. Der 31- jährige aus Eißendorf ist ein absoluter Vollblutbiker und hat seit seiner Jugend mit seinem Vater an einer Harley Sportster 883 gebastelt. Mit dem 46 PS starken Zweirad verbindet er seine ganze Kindheit, immer wenn Zeit war wurde die Maschine aufgeppelt. Neue Lackierung, neuer Tank, anderer Sitz. An dieser Harley ist außer dem Motor nichts wie es einmal war. Als die Eltern von Axel in den Urlaub fahren, überlassen sie ihm das Familienstück. Damit das Motorrad auch sicher und geschützt steht, mietet er eine Garage in der alten Forst. Doch als er eines Tages die Garage betritt, ist der Stellplatz mit der Nummer 10 leer, die Harley weg. Für Axel bricht eine Welt zusammen, er beschreibt seine Gefühle so: "Andere geben einem Hund einen Namen und pflegen diesen wie ein Kind. Für mich ist der Hund eben die Harley." Besonders schwer wiegt der Verlust, weil die restaurierte Harley ein Geburtstagsgeschenk für seine Mutter war. Zum 40. Geburtstag haben sein Vater und er ihr das Schmuckstück geschenkt. Axel erinnert sich: "Ich bin mit der Harley einen roten Teppich entlang, direkt in den Saal gefahren." Alles was er weiss, ist dass das Motorrad in der Woche vom 6.07. bis zum 15.07. gestohlen wurde. Wahrscheinlich haben die Diebe das Bike auf einen Anhänger geladen und sind dann einfach davon gebraust. Die einzige Hoffnung die Axel Brandenburg noch bleibt ist, dass jemand etwas Ungewöhnliches bemerkt hat. Sollten Sie Hinweise haben, wählen Sie bitte folgenden Rufnummer: 040/ 73091937 oder 0163/ 2929519. (pw)