Schredder

Rönneburg - Noch vor wenigen Tagen hat er eine wichtige Rolle gespielt - doch jetzt heißt es, Abschied zu nehmen. Der Weihnachtsbaum verliert

langsam seine Nadeln und muss bald raus! Eine richtig gute Gelegenheit, sich stilvoll von seinem Baum zu trennen und dabei etwas für den guten Zweck zu tun, ist das Schredderfest der Freiwilligen Feuerwehr Rönneburg.

Am Sonnabend, 13. Januar, ist es wieder soweit. Ab 12 Uhr öffnet die Feuerwehr im Feuerwehrhaus am Küsterstieg 1 Tür und Tor für die Besucher. Zur Tradition gehört natürlich auch das Tannenbaum Schreddern. Es sind alle herzlich eingeladen ihre ausgedienten Tannenbäume mitzubringen und für einen Euro Spende Schreddern zu lassen.

Der Erlös geht wie jedes Jahr an den Förderkreis für unfallgeschädigte Kinder e.V.. Auch dieses Mal wird Schirmherr Peter Sebastian im Nachmittagsprogramm wieder auf der Bühne stehen und seine Hits zum Besten geben. Unterstützt wird er von seinen  Künstler-Kollegen José Ferreiras, Jan Hayston, Matthias Eike und Michael Kleve, die auf der Bühne das Mikro in die Hand geben werden.

Ab 18 Uhr wird "DJ Tobi" das Zepter in die Hand nehmen und mit den besten Hits die Disco eröffnen. Hier soll keiner zu kurz kommen. Für die Kinder stehen die Feuerwehrautos bereit. Wer mag, darf einsteigen und sich wie ein echter Feuerwehrmann fühlen.

Wie jedes Jahr wird auch dieses Mal wieder für das leibliche Wohl gesorgt. Der Grill wird angeheizt, die Erbsensuppe gekocht und ein riesiges Kuchenbuffet wartet ebenfalls auf die Besucher. Die Mitglieder der Feuerwehr Rönneburg freuen sich jetzt schon.  (cb)

Gegen eine kleine Spende von einem Euro verwandeln die Mitglieder der Wehr selbst den prächtigsten Weihnachtsbaum zu einem Haufen Schnitzel. Foto: Christian Bittcher