Weihnachtsmarkt

Harburg - Wo man singt, da lass dich ruhig nieder. So gesehen, ist der Harburger Weihnachtsmarkt in diesem Jahr ein absoluter Hotspot. Ob

Shantychöre oder Kinder aus Harburger Kitas ob Schülerorchester oder die Harburger Kantorei, wer Weihnachtslieder liebt, kommt an dem Weihnachtsmarkt auf dem festlich geschmückten Rathausplatz nicht vorbei.

Das sieht auch der Norddeutsche Rundfunk (NDR) so. Mit der Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ macht das NDR-Team am Mittwoch, 13.Dezember, Station in Harburg und lädt alle Besucher ein, ab 18 Uhr gemeinsam zu singen.

Der absolute Höhepunkt wird dann mit "Harburg singt!" für den Sonntag, 17. Dezember, erwartet. Gibt es etwas Schöneres für ein Gemeinschaftsgefühl als gemeinsam zu singen? Wohl kaum. Genau aus diesem Grund haben die Organisatoren des Harburger Weihnachtsmarktes den bekannten und beliebten Chorleiter Peter Schuldt (Gospel Train) wieder eingeladen, die Leitung eines großen Harburger Weihnachtschores zu übernehmen. Mit von der Partie sind Kinder der Gesamtschule Fischbek-Falkenberg.

Ab 16 Uhr werden hunderte begeisterte Stimmen „Leise rieselt der Schnee“ oder „Alle Jahre wieder“ anstimmen. Im letzten Jahr war das gemeinsame Singen ein grandioser Erfolg. „Ich bin zusammen mit meiner kleinen Enkelin aus Fleestedt gekommen“, berichtete Maria Kosko. „Das ist eine wundervolle Aktion! Wo kann man schon in einem so großen Chor die schönen alten Lieder singen? Mit vielen Stimmen klingen diese Songs einfach magisch. Und zum Abschluss haben wir uns noch einen heißen Kakao gegönnt. Wir kommen auf jeden Fall wieder.“   (cb)