Bombe

Heimfeld - Bombenalarm an der Straße Rennkoppel in Heimfeld. Heute Mittag hat ein Baggerfahrer auf einer Baustelle gegenüber des Altenheims bei

Erdarbeiten für ein Wohnhaus fünf Zünder für Artilleriegranaten aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Die Zünder stammen aus Deutschland und England.

Da die Gefahr einer Explosion zu groß war, haben sich die Sprengmeister des Kampfmittelräumdienstes dazu entschlossen, die Zünder noch heute vor Ort kontrolliert in die Luft zu sprengen. Die beiden benachbarten Wohnhäuser wurden bereits evakuiert. Die Schüler einer benachbarten Schule durften das Gebäude zunächst  nicht verlassen.

Bis zum Nachmittag wurden alles fünf Zünder mit lautem Knall erfolgreich gesprengt. (zv/cb)