Schule Marmstorf

Marmstorf - In der Schule Marmstorf wird in den nächsten Wochen ein kleines Miniatur-Wunderland entstehen. Der Grund: Die Schule am Ernst

-Bergeest-Weg gewann eine riesige „Werkstatt Modelleisenbahn“. Die bundesweite Initiative „Spielen macht Schule“ stattete die Schüler mit einem umfangreichen Modelleisenbahn-Produktpaket aus.

"Dank eines durchdachten Konzeptes das wir bei dem Wettbewerb einreichten gewann unsere Schule eine komplette Produktausstattung der namhaften Modelleisenbahn-Hersteller wie Auhage, Busch, Faller, Märklin, Noch und Viesmann", sagte Kirsten Vogel, Lehrerin an der Schule, gegenüber Harburg-aktuell.

Die Initiative „Spielen macht Schule“ wurde vom Verein „Mehr Zeit für Kinder“ und dem ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen gemeinsam ins Leben gerufen. Unterstützt wird die Initiative, die in diesem Jahr zum elften Mal ausgeschrieben wurde, von den 16 Kultusministerien. Um die „Werkstatt Modelleisenbahn“ zu gewinnen, hatten die Grundschulen bis Juni 2017 Zeit, ihre individuell erarbeitete Bewerbung einzureichen. Die 60 besten Konzepte wurden von einer Fachjury prämiert.
 
"Der Aufbau einer Modelleisenbahnanlage stellt die Marmstorfer Schüler nun vor eine handfeste Herausforderung, an dessen Überwindung sie und ihre Fähigkeiten wachsen können", so Kirsten Vogel. (cb)