Buchfest

Eißendorf - Unter dem Motto "MUTige Geschichten" fand am Sonnabend an der Schule In der Alten Forst das große Kinderbuchfest

statt. Und auch in seiner 37. Auflage zog dieses Event die Besucher aus nah und fern an: Rund 2500 Besucher kamen nach Angaben der Veranstalter in den Neubau der Schule, um das abwechslungsreiche Programm zu genießen.

Im Mittelpunkt standen auch in diesem Jahr die neuesten Bücher für Kinder und Jugendliche. Mehrere Buchhandlungen waren zu Gast, um die Neuheiten und Bestseller vorzustellen. In aller Ruhe konnten die jungen und alten Leseratten in den vielen tollen Büchern herumschmökern.

Bei traumhaftem Herbst-Wetter verwandelte sich das Gelände rund um den Neubau in eine Schlemmermeile. Glühwein, Waffeln, Flammkuchen, Suppe und Gegrilltes wurden zum kleinen Preis angeboten. Zufrieden war auch Svenja Bruse, stellvertretende Schulleiterin der Alten Forst: "Bei der Tombola wurden über 1700 Lose verkauft. Es wurde Schach gespielt und einem mutigen Detektiv gelauscht, der in einem Workshop von seiner Arbeit erzählte. Es war ein rundum gelungenes Fest".

Viele interessierte Kinder und Eltern haben zudem das Schnupper - und Beratungsangebot für die Vorschule wahrgenommen. In der Aula zeigten die Lesesieger aus allen Jahrgängen ihr Können: auf der Bühne lasen sie Kurzgeschichten vor und wurde mit dem Applaus der Zuhörer belohnt.

Der Erlös des Festes kommt in diesem Jahr der Schülerbücherei und der Pausenausleihe zu Gute.  (cb)

An der Button-Maschine: Papa Mark mit den Kindern Conrad und Carla fertigen bei Lehrerein Bea Lehmann Buttons an. Foto: Christian Bittcher

Das wurde alles vergessen und nicht abgeholt: Catrin Nolting (von links), Katrin Hagemann und Katja Puhlmann bei dem großen Fundsachen-Flohmarkt. Foto: Bittcher