Die Narren sind los

Neugraben - Harburg ist ja nicht gerade als Hochburg des Karnevals bekannt. Wenn aber der Carnevalclub Süderelbe (CCS) seinen traditionellen Karneval

feiert, dann wird der Jägerhof am Ehestorfer Heuweg zur Hochburg der Narren aus ganz Norddeutschland.

150 Gäste folgten der Einladung in den Saal des Lokals zur großen Galaveranstaltung des Clubs. Darunter auch Gäste befreundeter Karnevalsvereine aus Bremen, Neumünster und Schnakenbek. Außerdem war in diesem Jahr der Falslamsclub aus Hanstedt mit dabei.

"Traditionelle Hochburgen wie Mainz oder Köln sind sicher ganz anders aufgestellt", sagt Bibi Zenker, die Schriftführerin des Vereins. "Aus Lust an der närrischen Zeit haben wir uns im Jahr 1983 entschlossen, eine Gemeinschaft zu bilden, um zusammen den Spaß zu genießen, den die fünfte Jahreszeit zu bieten hat."

Der Abend war ein voller Erfolg: Die Juniorengarde vom CCS begeisterte mit ihrem Gardetanz und dem Showtanz, die Mitglieder der Damen-Showtanzgruppe die „Hotlegs“ flogen als Schweine ins Weltall. Bibi Zenker: "Die Hotlegs bestehen größtenteils aus Müttern der aktiven Tanzkinder, da sie bei den Auftritten immer dabei sind, haben sie sich gedacht, da machen wir doch glatt was Eigenes."

Gut angekommen ist auch die Nachwuchsbüttenrednerin Jette Zenker. Die 13-Jährige ist auf der Suche nach dem ersten Freund und erfährt einige Ungereimtheiten, so dass sie sich erstmal doch wieder mit ihren Barbies zufrieden gibt.

Der Carnevalclub Süderelbe wird am Sonntag, 4. Februar, einen großen Kinderfasching veranstalten. In der Mehrzweckhalle in Elstorf wird ab 15 Uhr getanzt, getobt und gespielt. (cb)

Die Mitglieder der Damen-Showtanzgruppe „Hotlegs“ flogen als Schweine ins Weltall Foto: privat